Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Unser Verein

 

Gründung: 

Die Alevitische Kulturgemeinde Bielefeld und Umgebung e.V. wurde 1993 als Verein in der Herforder Str. (Mieträume) in Bielefeld gegründet. Ausschlaggebend war der Anschlag von religiösen Extremisten in Sivas am 02.07.1993 in der Türkei, wobei 35 Intellektuelle und Künstler gestorben sind.

 

Mitgliederstruktur:

Der Verein hat über 500 Mitglieder/-innen in Bielefeld und Umgebung (Stand 2017). Davon haben ca. 60% einen deutschen Pass. Insgesamt leben über 7.000 Aleviten in Bielefeld.  

 

Kooperation mit anderen Gemeinden:

Die Alevitische Gemeinde Bielefeld ist Mitglied der Alevitischen Gemeinde Deutschland e.V. mit über 150 Mitgliedsgemeinden (AABF). Dazu sind wir Mitglied im  AABF NRW Landesverband mit über 45 Gemeinden und der Alevitischen Union Europa (AABK) mit europaweit über 300 Gemeinden.

 

Kontakt zu anderen Institutionen:

Hierzu gehört der Integrationsrat Bielefeld, das Kommunales Integrationszentrum Bielefeld, andere Migrantenorganisationen im Netzwerk Migrantenorganisationen in Bielefeld, die Alevitische Hochschulgruppe in der Universität Bielefeld, die Patenschaft zu einer Brackweder Kirche, zu der Evangelische Kirche Westfalen und der v. Bodelschwingsche Anstalt Bethel.

 

Unsere Schwerpunkte bzw. Angebote:

  • Alevitischer Glaubensunterricht
  • Saz- Kurse für Kinder und Erwachsene
  • Frauen- und Jugendgruppen
  • Bibliothek
  • Bildungsseminare und pol. Veranstaltungen
  • Chor-Gruppe
  • Computerkurse für Kinder und Erwachsene
  • Nachhilfekurse in Deutsch, Mathe und Englisch
  • Folklorekurse für Kinder und Erwachsene
  • Hilfe bei sozialen Notlagen